Schriftgröße: normal |  groß |  größer
 
 
 

Der Frankfurter Geburtstaler „Babytaler“

 

Der „Baby-Taler“ wurde im Oktober 1995 gemeinsam vom AWO Kreisverband Frankfurt (Oder)-Stadt e. V. und der damaligen Sparkasse Frankfurt (Oder) als Dank und Ansporn für junge Eltern initiiert. Damit sollte ein Äquivalent zum Wegfall des Begrüßungsgeldes im Land Brandenburg geschaffen werden.

 

  80. Babytaler

 

Zur Erinnerung an die Geburt ihres Kindes und als Begrüßung für die jungen Frankfurter Neubürger werden den Frankfurter Eltern im Beisein ihrer Familie im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Saal des AWO Seniorenheimes „Am Südring“ ein limitierter Geburtstaler aus 999-er Feinsilber, ein Geschenkgutschein und eine Babymappe überreicht.

 

Gruppenbild

Babytaler

Ehrengast: Mathias Platzeck, Ministerpräsident des Landes Brandenburg
Ehrengast: Prof. Dr. Dr. h.c. Gesine Schwan
 
 Hildebrand.jpg
„Geburtshelferin“ und erste Gratulantin war Regine Hildebrandt, Brandenburgs erste Sozial- und Familienministerin.

 

Zunächst auf 1.000 Stück limitiert, wurde schon bald eine Nachauflage um weitere 1.000 des silbernen Talers nötig. Inzwischen ist die dritte Auflage von der Sparkasse Oder-Spree erstellt worden.

 

GruppenbildA.jpg

GruppenbildB.jpg

Ehrengast: Axel Schulz
Ehrengast: Günter Baaske, Minister für Arbeit, Soziales, Frauen und Familie in Brandenburg

 

Viele prominente Gäste aus Politik, Wirtschaft, Bildung, Kultur und Sport kommen sehr gern der Einladung nach, als Ehrengast den jungen Familien auch einige persönliche Worte mit auf den Weg zu geben.

 

Ein beliebter Höhepunkt der traditionellen Veranstaltung ist auch immer der Auftritt der Kita-Kinder unserer Integrationskindertagesstätte „Am Mühlental“, die mit einem lustigen Programm daran erinnern, wie schön es ist, wenn Kinder fröhlich sind.

 

Den Babytaler können Eltern erhalten, die in Frankfurt (Oder) leben, entbunden haben und deren Babys das erste Lebensjahr noch nicht vollendet haben.

 

Die Termine für 2017

 

26.Oktober 2017

07.Dezember2017


jeweils um 10.00 Uhr

Urkunde

 

Hier können Sie sich anmelden:

Frau Ina Koschitzke

 
Telefon: (0335) 500 80 375
Handy 0160 8935990
Mail: