Schriftgröße: normal |  groß |  größer
 
 
 

AWO Herz

 


 

20. Mai

 

Änderungen in der Kindertagesbetreuung


Änderungen in der Kindertagesbetreuung


Liebe Eltern,

ab dem 25. Mai 2020 werden die Voraussetzungen geschaffen, um weitere Schritte zur Öffnung des Betriebs in der Kindertagesbetreuung zu gehen. Dazu wird die Eindämmungsverordnung geändert, um den Weg für einen eingeschränkten Regelbetrieb zu bereiten.

Bei der Öffnung der Kindertagesstätten wird der Stadt Frankfurt (Oder) ein größerer Gestaltungsspielraum gegeben.

Wie sich die Situation ab dem 25. Mai genau gestaltet, erfahren Sie bei Ihrem zuständigen Jugendamt des Landeskreises oder bei Ihrer Kitaleitung.


 



11. Mai

 

 

COVID-19 I Einschränkungen Informationen zu aktuellen Besuchsregelungen

Liebe Bewohnerinnen und Bewohner,
liebe Angehörige,
liebe Familien,

trotz weitreichender Lockerungen: Die Corona-Pandemie stellt insbesondere unsere Senioreneinrichtungen nach wie vor vor einzigartige und besondere Herausforderungen.

Im Land Brandenburg gilt, insbesondere für unsere Einrichtungen, aktuell die folgende Regelung:

Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg vom 8. Mai 2020

Auszug aus der Verordnung:

§ 11
Besuchs- und Zutrittsregelungen

(1) Patientinnen und Patienten in Krankenhäusern und in Vorsorge- und Rehabilitationseinrichtungen sowie Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen und in besonderen Wohnformen im Sinne des Zwölften Buches Sozialgesetzbuch können Besuch durch eine Person empfangen, wenn sichergestellt ist, dass
1. der Zutritt gesteuert wird und unnötige physische Kontakte zu Patientinnen und Patienten oder Bewohnerinnen und Bewohnern, zum Personal sowie unter den Besuchenden vermieden werden und
2. soweit möglich, durch bauliche oder andere geeignete Maßnahmen ein wirksamer Schutz der Patientinnen und Patienten oder Bewohnerinnen und Bewohner und des Personals vor Infektionen gewährleistet wird.

(2) Die Maßgaben nach Absatz 1 gelten nicht für
1. den Besuch von Kindern und Jugendlichen unter 16 Jahren; diese dürfen einmal am Tag von einer nahestehenden Person Besuch empfangen,
2. den Besuch von Schwerstkranken, insbesondere zur Sterbebegleitung, durch ihnen nahestehende Personen und Urkundspersonen,
3. Besuche von Geburtsstationen durch werdende Väter und Väter von Neugeborenen; das gleiche gilt für Partnerinnen in gleichgeschlechtlichen Lebensgemeinschaften,
4. Besuche zur Durchführung ärztlich verordneter oder sonstiger erforderlicher therapeutischer Versorgungen sowie zur Seelsorge.

(3) Personen mit Atemwegsinfektionen sind vom Besuchsrecht nach den Absätzen 1 und 2 ausgeschlossen. Ein Besuchsrecht besteht auch dann nicht, sofern in der jeweiligen Einrichtung aktuell ein aktives SARS-CoV-2-Infektionsgeschehen vorliegt; dies gilt nicht für Krankenhäuser.

Wir bitten Sie eindringlich um die Beachtung und Einhaltung dieser gesetzlichen Regelungen! Bitte haben Sie Verständnis und noch ein wenig Geduld.

Unsere Pflegekräfte stehen tagtäglich in engem Kontakt mit den Bewohnern*innen. Wir wissen daher genau, wie sehr Ihnen allen der Kontakt zu Ihren Familien fehlt. Wir haben in den vergangenen Wochen alles ermöglicht, um ihnen die Situation so angenehm wie möglich zu machen. Sei es durch Distanz-Konzerte vor unseren Einrichtungen, Briefe, Telefonate und Videoanrufe mit Angehörigen, kurzen Abstandsbesuche, dort wo es möglich war.

Wir wissen auch, dass all diese Bemühungen keine Umarmung ersetzen, kein Küsschen und keinen Händedruck. Nichts desto trotz müssen wir alle wachsam bleiben. Gerade die uns anvertrauten Menschen gehören zur COVID-19-Hochrisikogruppe. Und: Die Entwicklung der Pandemie ist weiterhin sehr dynamisch und benötigt permanente Aufmerksamkeit.

Wir möchten uns an dieser Stelle für das Verständnis und das Vertrauen bedanken, dass Sie uns und unseren Mitarbeiter*innen entgegenbringen. Wir versichern Ihnen und stehen jeden Tag erneut dafür ein, dass wir auch weiterhin unsere Bewohner*innen vor möglichen Ansteckungsgefahren bestmöglich schützen. Wir halten Sie selbstverständlich in den nächsten Tagen auf dem Laufenden und informieren Sie zeitnah über neue Regelungen.

Herzliche Grüße
Kati Karney
Geschäftsführerin sowie Ihr Team des Seniorenzentrums